Männergesangverein Immenstaad

 1863 e.V.

MGV Immenstaad

Chronik

Zu unserer Vereinsgeschichte:

Die Männer der ersten Stunde unseres Gesangvereins waren der Land-und Hechtwirt Johann Hund sowie Hauptlehrer Mathias Hibschenberger. Mit ihrem Schreiben vom 12. Mai 1863 meldeten sie dem Bürgermeisteramt der Gemeinde Immenstaad die Gründung eines "Singvereins am hiesigen Orte". Johann Hund wurde der erste Vorsitzende des Vereins und die Chorleitung übernahm Wilhelm Pfleghaar, der gleichzeitig auch Dirigent der Musikkapelle Immenstaad war, Ein Jahr später wurde die erste Vereinsfahne geweiht.

Im Jahr 1879 übernahm der Landwirt Karl Widinger das Amt des Vorsitzenden und stand 30 Jahre lang im Dienste des Vereins. Nach dem Tode der ersten Dirigenten Wilhelm Pfléghaar übernahm dessen Sohn Emil Pfleghaar den Dirigentenstab.

25 Jahre nach der Vereinsgründung wurde in 1888 das erste grosse Jubiläum gefeiert, mit Gastchören von Friedrichshafen, Hagnau, Meersburg, Beuren, Sipplingen und Überlingen.

Im Jahr 1909 wurde der Bäckermeister und spätere Bürgermeister Gottfried König zum Vorsitzenden des Vereins gewählt. Er blieb über 40 Jahre in diesem Amt bis 1950.
Während seiner Amtszeit gab es die beiden Weltkriege, die auch dem Verein schmerzhafte Verluste zufügten und zu langjährigen Unterbrechungen der Vereinstätigkeit führten.

Im Jahre 1963 fand das 100 - jährige Jubiläum unseres Gesangvereins statt. Dieses Jubiläum war ein ganz großes Ereignis in Immenstaad; drei unvergessene Festtage vom 18. bis 20. Mai 1963, ein Festzelt auf dem Gelände von Schloss Helmsdorf, ein riesiger Festzug, angeführt von der Immenstaader Musikkapelle, mehr als 30 Gastchöre mit über 1000 Sängern. Schirmherr des Jubiläums war Ministerpräsident Kiesinger, Ehrenpräsident war Bürgermeister Wiedmaier. Vorsitzender des Vereins war Alfons Weber, der Vater unseres aktiven Sängers Erich Weber, und die Chorleitung oblag Otto Nesch.

 Das nächste große Ereignis in unserer Vereinsgeschichte war das 125-jährige Jubiläum, das ebenfalls mit einem dreitätigen Festprogramm, vom 1. bis 3. Juli 1988, gefeiert wurde. Bruno Lindner war zu dieser Zeit Vorsitzender des Vereins und Stephan Schmid der Dirigent. Etwa die Hälfte der damaligen Sänger singen noch heute in unserem Chor. Schirmherr dieses Jubiläums war Bürgermeister Heinz Finkbeiner. Mitwirkende waren die Immenstaader Musikkapelle, die damals von Helmut Wohlhüter dirigiert wurde, unser Patenverein aus Fischbach, der Männerchor Hörbranz aus Österreich und viele weitere Gastchöre aus unserer Region.

 Inzwischen ist unser Gesangverein 150 Jahre alt geworden. 150 Jahre erfolgreiches Wirken bedeuten, dass viele Generationen den Chorgesang bis heute mit Hingabe gepflegt haben, in guten und in schweren Zeiten. Dies war und ist nur möglich mit einer großen Vereinstreue der Sänger, der Chorleiter und der Vorstände.

 Seit seiner Gründung im Jahr 1863 hat unser Chor mit unzähligen Veranstaltungen und Gesangsdarbietungen bei freudigen und auch ernsten Anlässen zur Bereicherung des kulturellen Lebens in Immenstaad und unserer Heimat am Bodensee beigetragen.

 

 

 

 

Menü